Die Bedeutung von digitalen Nachlässen für Trauer und Erinnerung

Forschungsprojekt über das digitale Erbe

Die digitale Gesellschaft wird oft als Datengesellschaft beschrieben und das Internet als gigantisches Archiv. Doch unvermeidbar ist der Tod noch immer ein Einschnitt, an dem sich entscheidet, was erinnert und was vergessen wird. Das Forschungsprojekt untersucht die Bedeutung des digitalen Nachlasses für die Hinterbliebenen, sowie digitale Trauer- und Erinnerungspraktiken.

Die Forschung wird von Lorenz Widmaier durchgeführt, im Rahmen seiner Promotion an der Cyprus University of Technology. Das Projekt ist Teil des Europäischen Trainingsnetzwerks H2020 POEM, gefördert durch das EU HORIZON 2020 Forschungs- und Innovationsprogramm unter der Marie Skłodowska-Curie Zuwendungsnummer 764859.